9. Rundenspiel 17.10.2021

FVL I – FV Grünwinkel I                                            5 : 0  (2 : 0)

In einem besseren Trainingsspiel kam unsere Elf zu einem glanzlosen Pflichtsieg.

Gegen sehr disziplinierte Gäste machte unsere 1. Mannschaft den Fehler, dass man zu viel mit dem Ball am Fuß lief, anstatt Ball und Gegner laufen zu lassen. Bereits in der 9. Spielminute köpfte Routinier N. Grimm einen Zencefil-Freistoß zum 1:0 ein. Nach zwanzig Minuten, schob H. Kyei auf Zuspiel von A. Roth zum 2:0 ein. Insgesamt gab es in der 1. Hälfte zu wenig Torchancen und mit dem Gästekeeper stand der beste Akteur auf dem Platz in deren Tor. Kurz vor der Pause scheiterte N. Grimm zweimal an selbigem.

Nach knapp einer Stunde dezimierten sich die Gäste durch eine gelb-rote Karte in einem äußert fairen Spiel selbst. Kurz darauf traf A. Timilehin aus halb rechter Position zum 3:0. Der eingewechselte J. Punge vollendete einen Abpraller humorlos zum 4. Tor. Wenig später verwehrte der Unparteiische einem Eigentor wegen einer angeblichen Abseitsstellung die Anerkennung. A. Roth traf zehn Minuten vor Ende zum 5:0-Endstand, nachdem der Keeper zuvor  noch gegen J. Punge parieren konnte. In den Schlussminuten versuchte der ebenfalls eingewechselte M. Hundorfean gleich mehrfach aus kurzer Distanz zu einem Eintrag in die Torschützenliste zu gelangen, doch der Torwart oder ein Abwehrbein waren stets im Weg.

FVLII – N.K. Croatia I                                                   5 : 3 (2 : 1)

Der vierfache Rudomanov und eine aufopferungsvoll um jeden Ball kämpfende Mannschaft  bescherten unsere 2. Mannschaft in einem erneut dramatischen Spiel den 2. Saisonerfolg.

Bereits in der 10. Spielminute brachte der Torjäger seiner Farben erstmals in Führung. Nach Steilpass von J. Oberacker traf er mit einem satten Linksschuss ins lange Eck. In der 18. Minute zog ein Gästeangreifer gegen unseren am Boden liegenden Torhüter L. Schönhals voll durch und verletzte ihm am Kopf. Der Spieler war mit gelb sehr gut bedient, L. Schönhals musste durch A. Dering ersetzt werden. In der 26. Minute fiel der Ausgleich nach einem Eckball. Zehn Minuten vor der Pause war A. Rudomanov nach Zuspiel von J. Seith frei durch, umkurvte den Keeper und traf zum 2:1. 

Ein Weitschuss brachte nach der Pause den Ausgleich, ehe wiederum Rudomanov einen Freistoß von M. Hundorfean zum 3:2 einköpfte. Als die Gäste in der 85. Minute aus dem Gewühl heraus zum 3. Mal ausgleichen konnten, hatte einer immer noch nicht genug. Nur zwei Minuten später spitzelte er ein Zuspiel von M. Geiss in die Maschen. In der Nachspielzeit scheiterte J. Meinzer zunächst bei einem Konter am Keeper, doch N. Wojciechowski machte im Nachschuss alles klar.

Vorschau: So. 23.10.

15.00 Uhr SV Staffort I – FVL II

15.00 Uhr VfB Knieleingen II – FVL I


8. Rundenspiel 10.10.2021

FV Rußheim I – FVL I                                    4 : 1  (1 : 1)

Im Lokalderby enttäuschte unsere 1. Mannschaft auf der ganzen Linie.

Von Beginn an fand unsere Elf nicht ins Spiel. Es war eine Nervosität zu spüren und auf dem holprigen Untergrund gelang kein vernünftiger Spielaufbau. Bereits nach gut fünf Minuten foult S. Seith seinen Gegenspieler. Der anschließende Elfmeter führte zum frühen 1:0-Rückstand. Der Rest der ersten Halbzeit war ok, auch, wenn man sich lange Zeit keine klare Tormöglichkeit erarbeiten konnte, war man drückend überlegen. In der 25. Minute kam N. Grimm im Strafraum zu Fall. Er stand wieder auf und schoss mit rechts am Keeper vorbei, doch vor der Linie konnte ein Abwehrspieler noch klären. Nach etwas mehr als einer halben Stunde setzte sich D. Arnejo auf links durch und kam bis zur Grundlinie. Seine Flanke köpfte H. Kyei in der Mitte zum Ausgleich ein. D. Arnejo wurde dabei noch abgegrätscht, es war die einzige Szene, die der gute Schiedsrichter übersah. Kurz vor dem Wechsel zwang H. Kyei auf Zuspiel von A. Timilehin den gegnerischen Torwart zu einer Glanzparade.

Einige Minuten nach Wiederbeginn verteidigte unser Team zwar vielbeinig aber zu zaghaft. Die Gastgeber nutzten die zum 2:1. Nach gut einer Stunde stellten drei Abwehrspieler den einzigen Rußheimer Angreifer gut 25 Meter vor dem Tor. Der sah, dass FVL-Keeper F. Lampert einige Meter vor der Linie stand und hob den Ball zum 3:1 in die Maschen. Wenig später war man nach einer gelb-roten Karte sogar über 20 Minuten in Überzahl, aber auch das nutzte nicht. Unsere Mannschaft machte viel Druck, konnte sich aber in Durchgang zwei keine einzige klare Tormöglichkeit erspielen. Kurz vor Ende sah D. Arnejo wegen eines Revanchefouls noch eine ganz bittere rote Karte. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß spielte unsere Hintermannschaft vergeblich auf Abseits und musste noch das 4:1 hinnehmen. Aufgrund des Leistungsunterschiedes in der 2. Halbzeit war die Niederlage verdient.

FC Neureut II – FVL II                                      4 : 2 (2 : 2)

Unsere 2. Mannschaft kassiert zu viele Gegentore, um erfolgreich zu sein.

In einer guten ersten Halbzeit fehlte das ein oder andere Mal das Glück. Zunächst traf man die Querlatte, um direkt im Gegenzug das unglückliche 1:0 einstecken zu müssen. Unser Team erholte sich davon und drehte das Spiel nach einer halben Stunde mit einem Doppelschlag. J. Oberacker traf zunächst zum Ausgleich und flankte eine Minute später präzise nach innen, wo A. Rudomanov per Kopf auf 1:2 stellte. Leider gelang den Hausherren mit dem Pausenpfiff das 2:2.

In der 2. Hälfte geriet man gleich zu Beginn mit 3:2 in Rückstand und konnte sich dagegen nicht mehr zur Wehr setzen. Am Ende verlor man mit 4:2.

Vorschau: So. 16.10.

13.00 Uhr FVL II – N.K. Croatia I

15.00 Uhr FVL I – FV Grünwinkel I


Alle wollten wieder feiern – FVL-Oktoberfest war ein großer Erfolg!

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der FVL trotz Corona-Auflagen sein Oktoberfest. Am Freitagabend nahmen 40 Zweier-Teams am großen Beer-Pong-Turnier teil. DJ Gamma trafen bei „Oktoberfest meets Malle“ genau den Nerv des jüngeren Publikums und sorgten für eine tolle Stimmung. Getoppt wurde das Ganze nur noch am Samstagabend. Die Grombacher brachten die zahlreichen Besucher fünf Stunden lang auf die Bänke und Tische und das Festzelt zum Kochen. Erfreulicherweise liefen beide Tage völlig friedlich ab. 

Der FVL bedankt sich bei über 150 Helfern beim Auf- und Abbau und in den Schichten, bei Schiedsrichtern, Turnierleitung und Teilnehmern am AH-Turnier, beim Sponsor Raiffeisenbank Hardt-Bruhrain, beim Testteam des DLRG, bei DJ Gamma (Jürgen Gareiß und Achim Mahl), beim Musikverein, bei den Grombachern und natürlich bei allen Gästen.

Die Planung für eine Wiederholung im nächsten Jahr laufen bereits auf Hochtouren, da bereits in der Nacht viele Tische schon wieder reserviert wurden.


7. Rundenspiel 03.10.2021

FVL I – SV Blankenloch I                                          0 : 0

Im Spitzenspiel war unsere 1. Mannschaft deutlich überlegen. Ein Chancenplus von 6:1 und drei Rettungen eines Gästespielers auf der eigenen Torlinie reichten leider nicht zum Siegtor.

Die Gäste aus Stutensee agierte über die gesamte Spielzeit extrem defensiv. So dauerte es eine halbe Stunde, ehe der Gästekeeper erstmals gegen H. Kyei parieren musste. Wenig später bediente unser Spielertrainer Spielmacher D. Arnejo. Der zog aus der Drehung ab, fast wie Gerd Müller 1972, doch mit einer spektakulären Rettungsaktion klärte ein Feldspieler am langen Pfosten auf der Linie für seinen bereits geschlagenen Torhüter.

In Durchgang zwei wurde die Überlegenheit noch drückender. Zunächst wurde ein Schuss von A. Timilehin aus kurzer Distanz abgeblockt. Wenig später rettete ein Abwehrspieler nach einem Eckball erneut auf der eigenen Linie. Nach einer Stunde die einzige Tormöglichkeit der Gäste. FVL-Keeper F. Lampert brachte einen Rückpass nicht weit genug nach links, hatte aber Glück, dass ihm der Angreifer das Leder wieder genau in die Arme hob. Nach dem nächsten Eckball wehrten die Gäste wieder auf der Linie ab, leider hämmerte der aufgerückte D. Dürr den abgewehrten Ball über die Querlatte. In der 90. Minute versuchten sich die Gäste mit einem Konter. M. Schwab verteidigte in der Mitte geschickt und regelkonform, so dass die Elfmeterforderungen der Gästebank ungehört blieb. Solche Spiele, bei denen das Spielglück nicht auf der eigenen Seite ist, wird es immer mal wieder geben. Wichtig dabei den einen Punkt mitzunehmen und weiter machen.

FVL II – FV Graben I                                        1 : 2 (2 : 4)

Unsere 2. Mannschaft konnte im Lokalderby zwar erneut einen Aufstiegsfavoriten ärgern, zum Punkt reichte es trotzdem wieder nicht.

Nach dem 0:1-Rückstand nahm A. Rudomanov einen Kopfball von M.-O. Reich auf und erzielte nach einem feinen Solo den Ausgleich. Leider währte die Freude darüber nur eine Minute. In Durchgang zwei verwandelte M. Geiss einen an A. Rudomanov verschuldeten Foulelfmeter zum Ausgleich. Leider geriet man wieder nur eine Minute danach in Rückstand. Unsere Elf ließ danach nichts unversucht und musste in der Nachspielzeit den 4. Gegentreffer hinnehmen.

Vorschau: So. 09.10.

13.00 Uhr FC Neureut II – FVL II

 

15.00 Uhr FV Rußheim I – FVL I



6. Rundenspiel 26.09.2021

VSV Büchig I – FVL I                                    0 : 2 (0 : 1)

Nach der wohl besten Saisonleistung steht unsere 1. Mannschaft erstmals an der Tabellenspitze,

Lediglich die Chancenverwertung war an diesem Tag bei weitem nicht optimal, sonst wäre die Partie deutlich früher entschieden gewesen. Die Gastgeber begannen mit sehr viel Respekt. Und der war berechtig, den bereits in der 2. Spielminute legte H. Kyei einen Ball von der Torauslinie zurück auf D. Arnejo, doch unser Spielgestalter schoss aus 8 Metern die Kugel leider freistehend über den Kasten. Nur fünf Minuten später war Routinier N. Grimm auf links durch. Aus spitzem Winkel überraschte er den Keeper und schoss zwischen ihm und dem Pfosten durch, aber leider am langen Eck vorbei. Die Hausherren waren in Durchgang eins nur durch Ecken und Freistöße gefährlich. Einmal strich ein Nachschuss knapp am FVL-Gehäuse vorbei. In der 37. Minute gewann H. Kyei an der Strafraumgrenze ein Kopfballduell und bediente D. Arnejo. Der hob den Ball mit rechts über seinen Gegenspieler und traf mit links volley zum 0:1. Kurz vor der Pause verfehlte D. Arnejo nach einem etwas zu scharfen Querpass von H. Kyei das Tor nur um wenige Zentimeter.

Nach dem Wechsel begannen die Platzherren mutiger, aber unsere starke Abwehr und das starke Abwehrverhalten unseres Mittelfeldes ließen kaum etwas zu. In der 61. Minute eroberte A. Roth im Mittelfeld einen Ball und schickte A. Timilehin auf rechts. Dessen gefühlvolle Flanke wuchtete in der Mitte H. Kyei per Kopf zum 0:2 in die Maschen. Nur eine Minute später bot sich A. Timilehin die Chance zur Vorentscheidung, doch sein Abschluss aus 16 Metern war zu unplatziert. Eine Viertelstunde vor Ende setzte D. Arnejo einen Kopfball aus kurzer Distanz neben das Tor. In der 82. Minute wäre es beinahe noch einmal unnötig spannend geworden. FVL-Keeper kam bei einem langen Ball zu spät, so dass ein Büchiger Angreifer alleine aufs leere Tor zulief, aber zum Glück an selbigem vorbei schoss. Auch die sechsminütige Nachspielzeit des schwachen Referees überstand unsere Elf schadlos.

SC Bulach I – FVL I                                         1 : 4 (0 : 1)

Unsere 2. Mannschaft rundete einen erfolgreichen Spieltag ab und fuhr den ersten Saisonsieg ein. 

Kurz vor der Halbzeit unterlief den Gastgebern nach einem Eckball von M. Geiß ein Eigentor. In der 56. Minute erhöhte J. Seith mit einem Gewaltschuss nach Vorarbeit von J. Ehiozibue. Nach einem langen Ball von J. Oberacker erhöhte A. Rudomanov auf 0:3, ehe J. Ehiozibue nach Steilpass von Kapitän M. Lampert zum 0:4 traf. Der Ehrentreffer der Hausherren änderte nichts mehr am verdienten Erfolg.

Vorschau: Sa. 02.10.

13.00 Uhr FVL II – FV Graben I

15.00 Uhr FVL I – SV Blankenloch I

 

 


5. Rundenspiel, 19.09.2021

FVL I – ASV Hagsfeld I                                 3 : 0 (1 : 0)

Unsere 1. Mannschaft schaffte gegen mutige Gäste aus Hagsfeld einen Pflichtsieg und schaut nun gespannt auf das Spitzenspiel in Büchig.

Die Gäste begannen überraschend offensiv, was unserem Team zu Beginn viele Räume bot. Bereits in der 7. Spielminute umkurvte H. Kyei den Gästekeeper und wurde von ihm von den Beinen geholt. Der ansonsten starke Unparteiische war der einzige auf dem gut besuchten Gelände, der das anders sah. Wenig später eine ähnliche Situation, in der unser Spielertrainer wieder am Torwart vorbei war, aber von einem Abwehrspieler dann nach außen abgedrängt wurde. Die Gäste kamen danach auch zu Offensivaktionen, allerdings musste FVL-Torhüter F. Lampert nie richtig eingreifen. In der 33. Minute reagierte der Hagsfelder Torsteher glänzend gegen N. Grimm. Die anschließende Ecke von D. Arnejo köpfte unser Routinier zum verdienten 1:0 ein.

Nach der Pause wurde unsere Elf optisch überlegen, jedoch zunächst ohne den großen Zug zum Tor. Trainer J. Lubuimi brachte mit A. Timilehin, A. Roth, N. Schweiger und A. Rudomanov frische Kräfte von der Bank. Von den Gästen war lange Zeit nicht mehr viel zu sehen, ehe F. Lampert eine gute eine Viertelstunde vor Ende einmal in höchster Not einen Schuss aufs kurze Eck abwehren musste. In der 77. Minute konnten die Gäste eine Flanke von M. Hundorfean zunächst verteidigen. Auf der rechten Seite erkämpfte sich D. Arnejo das Leder und flankte punktgenau nach innen. Dort setzte sich H. Kyei im Luftkampf gegen gleich zwei Abwehrspieler durch und traf per Kopf zur 2:0-Führung. Zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit war es erneut Spielmacher D. Arnejo, der einen Freistoß von der linken Seite schlug, den A. Timilehin mit einem Kopfball unter die Querlatte zum 3:0-Emdstand veredelte.

FVL II - ASV Hagsfeld II                                  1 : 2 (0 : 1)

Auch eine deutlich bessere Defensivleistung reichte an diesem Spieltag nicht aus, um die ersten Punkte einzufahren.

Bereits in der 12. Spielminute erzielten die Gäste das Führungstor nach einem fatalen Fehlpass unseres Torhüters in die Füße des Gegners, welcher dann aus 16 Metern sofort einnetzte. Insgesamt war der FVL II aber dennoch die spielbestimmende Mannschaft gegen eine Hagsfelder Mannschaft, die viele Fouls beging und folglich auch einige gelben Karten bekam. Unsere 2. Mannschaft hatten viele gute Chancen auf ihren Seiten, insbesondere durch die Standards, die sie durch Fouls bekamen. So köpften M. Schwab und M. Lampert vor der Pause jeweils knapp über das Tor.

Nach einem Standard erzielte der FVL II letztlich auch hochverdient das 1:1 in der 55. Spielminute. Nach schönem Eckball von J. Oberacker konnte unser Kapitän M. Lampert den Ball im Tor unterbringen. Auch hiernach hatten die Gastgeber vermehrt Chancen zur Führung und viele Eckbälle in der Statistik. Leider wurden diese Möglichkeiten im Vergleich zu den Spielen der vergangenen Wochen nicht genutzt. Kurz vor Spielende verwandelten die Gäste dann einen direktem Freistoß zum 1:2 und entschieden die Partie damit zu ihren Gunsten.

Vorschau: So. 26.09.

15.00 Uhr SC Bulach I – FVL II

15.00 Uhr VSV Büchig I – FVL I


4. Rundenspiel, 12.09.2021

FVL I – FSSV Karlsruhe I                              1 : 0 (0 : 0)

In einem echten Spitzenspiel behielt unsere 1. Mannschaft gegen einen starken Gegner am Ende knapp die Oberhand.

Bereits nach drei Minuten wurde H. Kyei auf der halb rechten Seite geschickt. Er scheiterte mit seinem Schuss am starken Gästekeeper. Kurz darauf fälschte ein Abwehrspieler eine scharfe Hereingabe von A. Timilehin noch ab, so dass N. Grimm das Leder am langen Pfosten aus kurzer Distanz leider nicht im Tor unterbringen konnte. Mit zunehmender Spieldauer ließen die gut organisierten Gäste immer weniger klare Möglichkeiten zu. Mitte der 1. Hälfte scheiterte N. Grimm aus der Drehung wieder am Torhüter. Auch die Gäste versuchten stets nach vorne zu spielen und besaßen die ein oder andere Torchance. Nach gute einer halben Stunde wäre ihnen beinahe der Führungstreffer gelungen, als ein Angreifer aus gut 20 Metern überraschend mit der Picke abschloss und FVL-Keeper F. Lampert nur noch zuschauen konnte, wie der Ball am Pfosten vorbei strich.

Nach der Pause folgte die beste Phase unserer Mannschaft, in der man den Gegner nach hinten drückte, zunächst aber mit wenigen klaren Chance. Ein Kopfball von N. Grimm aus aussichtsreicher Position hatte zu wenig Druck. Danach wurde ein Fallrückzieher unseres eingewechselten Spielmachers D. Arnejo abgeblockt. Mit zunehmender Spieldauer konnten sich die Gäste wieder etwas befreien. F. Lampert musste einen Distanzschuss mit den Fingerspitzen um den Pfosten lenken. Kurz darauf besaßen die Gäste vom Adenauerring nach einem Stockfehler in der ansonsten sehr sicheren FVL-Abwehr die größte Einschussmöglichkeit der Partie. Zum Glück schoss ein Gästeakteur aus 5 Meter freistehend über das FVL-Gehäuse. In der 74. Minute die spielentscheidende Szene. A. Timilehin wurde an der Mittellinie steil geschickt. Er umspielte einen Gegenspieler und drang in den Strafraum ein. Dort führte er einen harten Zweikampf, den der starke Schiedsrichter als legal wertete. Fast auf der Torauslinie legte er sich das Leder zurück auf den linken Fuß und schlenzte es über den am Boden liegenden Torhüter in zum 1:0 die Maschen. In einer hektischen Schlussphase räumte vor allem Kapitän T. Kaufmann vor der Abwehr alles ab und wurde daher auch zum Man-of-the-Match gewählt.

FVL II - Karlsruher FV I                                               3 : 5  (2 : 3)

 

Viele Tore gab es wieder für die Fußballfans am 4. Spieltag unserer Mannschaft zu sehen. Leider erneut hat der FVL II viele Gegentore durch individuelle Fehler selbst verschuldet.

Bereits nach 11 Minuten führten die Gäste mit 0:2. Nach einem langen Ball trafen sie zunächst durch einen Heber über Keeper A. Dering. Wenig später war ein Angreifer nach einem Freistoß am langen Pfosten völlig frei und netzte ein. Doch unsere Mannschaft hat sich wie in den vergangenen Wochen schnell wieder gefangen und sofort in 20. Minute den Anschlusstreffer erzielt. Nach einem wunderbar geschlagenen Eckball von M. Geiß köpfte M. Lampert den Ball ins Tor. Kurz darauf mussten die Hausherren jedoch abermals einen Rückschlag erleiden und lagen mit 1:3 hinten. Nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld heraus konnte sich aber M. Schwab stark im letzten Drittel durchsetzen und hob das Leder über den herauseilenden Torwart der Gäste und traf per Kopf in die Maschen. Somit stand es kurz vor der Pause nur noch 2:3.

 

Unmittelbar nach Wiederanpfiff konnte ein schöner Flugball aus unserer Viererkette von M. Lampert in der gegnerischen Hälfte stark behauptet werden. Dieser spielte auf den anlaufenden J. Seitz, der mit einem starken Dribbling ins Zentrum auf J. Oberacker durchsteckte, welcher letztlich aus stark abseitsverdächtiger Position zum 3:3 ausgleichen konnte. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel ohne weitere Torraumszenen. Das Glück stand allerdings einmal mehr nicht auf unserer Seite, denn in der 83. Minute konnte ein diagonaler Pass des Gegners in unserem Strafraum nicht geklärt werden, sodass der KFV auf 3:4 erhöhen konnte.

Nachdem die Gastgeber schließlich alles nach vorne warfen, ergaben sich viele Räume in unserer Defensive. Nach einem Foulspiel von A. Dering gab es in der Nachspielzeit Elfmeter für die Gäste, woraufhin diese das Spiel mit 3:5 für sich entschieden.

 

Vorschau: So. 19.09.

15.00 Uhr FVL II – ASV Hagsfeld II

15.00 Uhr FVL I – ASV Hagsfeld I

 

 



Nachruf


3. Rundenspiel, 04.09.2021

TSV Palmbach II – FVL I                               0 : 7 (0 : 3)

Obwohl es das Ergebnis nicht vermuten lässt, hat unsere Mannschaft deutlich defensiver agiert als sonst und hatte dadurch auf dem sehr kleinen Spielfeld viel Platz zum Kontern. Man-of-the-Match war bunser Trainer Hans Kyei mit fünf Treffern und zwei weiteren, die nach umstrittenen Entscheidungen nicht anerkannt wurden.

In der 6.Minute spielten die Gastgeber auf Abseits, doch ganz links stand ein Abwehrspieler weit hinten drin. M. Hundorfean legte per Kopf in den Lauf von H. Kyei, der gefühlvoll über den Keeper zum 0:1 in die Maschen hob. Die Hausherren waren optisch gleichwertig, aber unsere Defensive ließ nichts zu. In der 26. Minute eroberte Linksverteidiger J. Punge das Leder und schickte D. Arnejo steil. Unser Spielmacher traf zum 0:2. Nur sechs Minuten später setzte unser Trainer nach einem Befreiungsschlag von Kapitän T. Kaufmann geschickt seinen Körper und schoss überlegt zum 0:3 ein. Nach einem umstrittenen Abseitstor von H. Kyei war dann Pause.

Die Anfangsviertelstunde der 2. Halbzeit gehörte den Platzherren, die mit mehr Elan aus der Kabine kamen. Nach etwas mehr als einer Stunde spielte D. Arnejo einen Freistoß geschickt in die Schnittstelle der Abwehr. Der eingewechselte N. Grimm traf aus spitzem Winkel humorlos ins lange Eck. Einer hatte noch nicht genug – H. Kyei. Zunächst wurde ein Einschuss wegen eines angeblichen Handspiels nicht gegeben. Dann schnürte er zwischen der 79. und 88. Spielminute einen lupenreinen Hattrick. Beim und 0:5 und 0:7 wurde zweimal glänzend von D. Arnjo freigespielt. Vor dem 6. Treffer hatte er gesehen, dass der Keeper sehr weit vor seinem Tor stand und hob das Leder aus 22 Metern über ihn hinweg. Kurz vor Ende trafen die Hausherren bei Ihrer besten Aktion den Außenpfosten. Unser A-Junior J. Seitz gab in der Schlussviertelstunde sein Pflichtspieldebüt.

TSV Palmbach II - FV Liedolsheim II            6 : 4  (4 : 3)

Auch am 3. Spieltag der Saison musste unsere 2. Mannschaft eine bittere Niederlage einstecken. Für den neutralen Zuschauer war es ein klasse Spiel und zwar über die gesamte Spieldauer. 

Bereits nach 15 Minuten führten die Hausherren mit 2:0. Doch wie schon im letzten Spiel ließ sich unsere Mannschaft nicht unterkriegen und verkürzte auf 2:1 durch einen schönen direkten Freistoß von J. Oberacker. Wenige Augenblicke später erhöhte der TSV Palmbach II auf 3:1. Immer wieder musste unsere Mannschaft zu den ungünstigsten Zeitpunkten ein Gegentor hinnehmen. Allerdings kämpften sich unsere Jungs wieder in das Spiel rein und glichen sogar durch ein Eigentor und einen Kopfballs von M. Lampert nach einer Traumflanke von N. Wojciechowski zum 3:3 aus. Kurz vor Abpfiff der 1. Halbzeit konnte der TSV dann erneut das Führungstor zum 4:3 erzielen. Eine der Ursachen der Gegentore war, dass unsere 2. Mannschaft viele Ballverluste im Mittelfeld zu verschulden hatte. 

In der 2. Halbzeit erzielte der TSV dann sogar zeitnah das 5:3. Wieder durch eine tolle Flanke konnte sich M. Schwab stark im Strafraum durchsetzen und köpfte zum 5:4 ein. Kurz vor Ende kam es wie es kommen musste. Der FVL ließ vielerlei Großchancen liegen und der TSV entschied die Partie kurz vor Spielende mit dem 6:4. Das Tor war zwar irregulär, weil ein Handspiel voraus ging, an der Niederlage hat es aber nichts mehr geändert.

Vorschau: So. 12.09.

13.00 Uhr FVL II – Karlsruher FV II

15.00 Uhr FVL I – FSSV I



2. Rundenspiel, 29.08.2021

FVL I – FC Spöck I                             2 : 2 (2 : 1)

Nach einer mäßigen Leistung reichte es für unsere 1. Mannschaft zuhause leider nur zu einer Punkteteilung.

In der 3. Spielminute verteidigte unsere Elf einen abgewehrten Eckball ganz schlecht und musste sofort das 0:1 hinnehmen. Unsere Mannschaft brauchte eine Viertelstunde, um sich vom Schock zu erholen, dann wurde man aber deutlich überlegen. In der 25. Min verlängerte D. Arnejo am kurzen Posten einen Eckball mit der Hacke. Dahinter kam Routinier N. Grimm angerauscht und schoss zum 1:1 ein. Zehn Minuten später eroberte der starke A. Roth im Mittelfeld einen Ball, umkurvte zwei Gegenspieler und spielte steil auf H. Kyei. Unser Spielertrainer traf mit links zur 2:1-Pausenführung.

Zwei Minuten nach Wiederbeginn wurde M. Hundorfean nach einem schönen Doppelpass mit D. Arnejo im Strafraum festgehalten. Leider schoss H. Kyei der fälligen Strafstoß neben das Tor. In der 63. Minute spielte unsere Hintermannschaft unsauber von hinten raus. Die Gäste nutzten dies prompt zum 2:2-Ausgleich. In der Schlussphase dann ein offener Schlagabtausch mitr den deutlich besseren Chancen für unsere Elf. Zunächst traf ein Gästespieler bei einem Rettungsversuch die eigene Querlatte. Eine Hereingabe von A. Drammeh verpasste in der Mitte der eingewechselte A. Rudomanov. Pech dann, als der Schiedsrichter einen Kungfu-Tritt des Keepers gegen den heraneilenden A. Drammeh nicht ahndete und der Ball dann noch knapp am Gehäuse vorbei strich. In der Nachspielzeit fand eine Kopfballablage vom aufgerückten D. Dürr in der Mitte ebenfalls keinen Abnehmer.

 

FV Liedolsheim II - FC 21 Karlsruhe I          2 : 5  (0 : 3)

Beim ersten Heimspiel dieser Saison durfte unsere zweite Mannschaft gegen den Erstplatzierten der letzten Saison ran.

Der FVL II hatte von Beginn an einen schweren Stand in einer kämpferischen Partie. Leider verursachte der Gastgeber in der 10. Minute einen Foulelfmeter, woraufhin die Gäste das Führungstor erzielten. Auch in der Folge konnten die Gäste aufgrund von mehreren Fehlern in unserem Aufbauspiel von hinten heraus auf ein 0:3 bis zur Halbzeitpause erhöhen. Dennoch hatte auch der FVL II durch gefährliche Freistöße von M. Geiß zwei gute Torchancen. 

Mit Wiederanpfiff kamen die Gäste selbstbewusst aus der Kabine heraus und erhöhten innerhalb nach sieben Minuten auf 0:4. Dennoch gaben sich die Gastgeber nicht geschlagen und fingen an, ansehnlichen und selbstbewussten Fußball zu spielen. N. Schweiger konnte sich in der 55. Minute im Zentrum um den Strafraum des Gegners stark durchsetzen und legte nach außen auf Mi. Schwab ab, der den Ball scharf in den Strafraum spielte, woraufhin J. Ehiozibue den Ball im Tor unterbrachte. Der FVL II wurde inmitten der zweiten Halbzeit deutlich mutiger und sicherer. So dauerte es nicht lange, bis Mi. Schwab, der ein super Spiel machte, nach Vorlage auf M.-O. Reich auf 2:4 verkürzte. Anschließend war die Luft in einer sehr intensiven Partie mit viel Pressing und hatten Zweikämpfen aber auf beiden Seiten etwas raus. Leider setzte der Gast den Schlusspunkt in der 70. Minute mit dem 2:5.

Vorschau: So. 05.09.

13.00 Uhr TSV Palmbach II – FVL II

15.00 Uhr TSV Palmbach I – FVL I

 

 


Spendenaktion zugunsten der Opfer der Flutkatastrophe

Im Rahmen des Konzerts von Elvis-Imitator Andy King an unserem Sportfest wurde spontan entschieden eine Kasse aufzustellen, um für die Opfer der verheerenden Flutkatastrophe zu sammeln. Es kamen dabei 200 Euro zusammen. Die Freizeitabteilung spendete den Inhalt ihres Phrasenschweins und viele Mitglieder und Freunde des FVL beteiligten sich spontan mit einer Spende, so dass am Ende 1.400 Euro zusammen kamen. Das Geld wurde in der letzten Woche Andy King für seine Spendenaktion übergeben. Es geht an vier Familien in der Gemeinde Schuld.

 

Vielen Dank an alle Spender. 


2. Runde Kreispokal

FVL II – VfB Knielingen II             1 : 3  (0 : 2)

Gegen die klassenhöhere Landesligareserve zog sich unsere 2. Mannschaft achtbar aus der Affäre. Nach einer Regenpause in Durchgang eins geriet man durch einen Freistoß, der auf dem nassen Untergrund tückisch aufsetzte, mit 0:1 in Rückstand. Ganz bitter dann kurz darauf ein unglückliches Eigentor zum 0:2. In der 2. Hälfte wurde unsere 2. Mannschaft lange Zeit nicht gefährlich. Dies änderte sich erst in der Schlussviertelstunde. Ein Volleyschuss von M. Ceesay knapp neben das Tor eröffnete die Schlussoffensive. Zehn Minuten vor Ende nahm der Torhüter einen langen Ball knapp außerhalb des Strafraums auf. Während der dann noch heftig reklamierte, schoss J. Oberacker den Freistoß zum 1:2 ins leere Gehäuse. Leider landete ein Volleyschuss von N. Wojciechowski ebenfalls knapp neben dem Tor. In der Nachspielzeit führte ein Konter zum 1:3.

FVL I – VfB Grötzingen I                2 : 3  (2 : 1)

Nach einer enttäuschenden Leistung musste unsere 1. Mannschaft die erste Niederlage in der Vorbereitung hinnehmen. In der ersten halben Stunde lief alles nach Plan. Bereits nach wenigen Minuten umkurvte J. Ehiozibue den Keeper und schob zum 1:0 ein. Nach einer knappen halben Stunde traf Kapitän T. Kaufmann nach einem abgewehrten Eckball volley zum 2:0. Kurz vor der Pause kamen die bis dahin harmlosen Gäste zum Anschlusstreffer. In der 2. Hälfte war unsere Elf völlig von der Rolle. Nach einer Stunde führte ein zu kurzer Rückpass zum 2:2. Nur zwei Minuten später fiel eine verunglückte Flanke genau hinten in den Winkel. Gegen nun geschickt verteidigende Gäste fiel unserem Team überhaupt nichts mehr ein. In der Nachspielzeit dann noch Pech als der Unparteiische ein deutlich sicht- und hörbares Foul am aufgerückten D. Dürr im Strafraum nicht ahndete.

Vorschau: So. 08.08.

14.00 Uhr FVL I – TSV Reichenbach II

 


Neuer Schiedsrichter beim FVL!

Ab sofort ist Jonas Hund (rechts im Bild) im Fußballkreis Karlsruhe als Schiedsrichter für den FV Liedolsheim unterwegs. Der 23jährige hat vor gut zwei Jahren die Schiedsrichterprüfung bestanden und trotz Corona bereits ca. 60 Spiele geleitet.

Ob er es einmal bis in die 2. Bundesliga schafft, so wie die FVL Schiedsrichterlegende Albert Seitz (links im Bild), kann man natürlich noch nicht absehen.

Doch ein paar Spielklassen höher möchte er in der Zukunft schon noch pfeifen. Dabei wird er beim FVL vom ehemaligen Schiedsrichter Thomas Merkelbach gecoacht. Gemeinsam wollen die beiden auch versuchen, den einen oder anderen Jugendlichen im Verein für die Ausbildung zum Schiedsrichter zu begeistern.

Herzlich Willkommen Jonas und vielen Dank an Thomas für die Unterstützung!


The King is back!

The KING is back! 

Das Warten hat ein Ende und die Vorfreude steigt! 
Der FVL präsentiert den Elvis-Imitator ANDY KING am 
Freitag, 16. Juli, 20 Uhr auf dem Sportgelände des FVL. 

Bereits im Jahr 2019 begeisterte ANDY KING mit seinem Live-Konzert die Zuschauer beim FVL. 
Jetzt ist es uns gelungen ANDY erneut für ein exklusives Live-Event zu verpflichten. 
Wer ihn schon einmal auf der Bühne gesehen hat, kann es bestätigen: ELVIS lebt! 

Viele nationale und internationale Auszeichnungen bestätigen ANDY KING als einen der 
authentischsten und besten ELVIS - Interpreten. 

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation ist das Kartenkontingent auf 240 Personen begrenzt. Wir bitten dabei um Beachtung, dass jeglicher Zutritt zur Veranstaltung (Mitwirkende, Helfer, Gäste) nur Genesenen, vollständig Geimpften (jeweils mit Nachweis) oder Personen mit tagesaktuellem negativem Schnelltest (Schriftliche Bestätigung oder Test vor Ort) gestatten wird. 
Der Eintritt kostet 5,- Euro, wir empfehlen, sich im Vorfeld die Plätze zu reservieren
(WhatsApp oder Telefon an Jürgen Gareiß, 0176  47747565).


Ohne Rasen kein Fußball - Rasenpflege beim FVL

Unser Platzwart Marcel Kahn versucht in schweißtreibenden Sonderschichten unser Hauptfeld für den Tag vorzubereiten, an dem der Ball endlich wieder richtig rollen kann.

Nicht nur bei Material, sondern auch bei großem Gerät sowie dem nötigen Know- How konnte sich der FVL wie immer auf die Unterstützung der Gartengestaltung Seitz GmbH verlassen. Ganz herzlichen Dank an Günter und Swen Seitz!


Laufchallenge der D-Jugend

Ihr möchtet erfahren wie viele Kilometer die D-Jugend bei ihrer Challenge errannt hat? Dann klickt hier>>


Ergebnis der Umfrage - jetzt geht es an die Umsetzung!


Neuzugänge beim FVL


Wichtige Bitte an alle Hundehalter!

Wir finden es toll, dass viele Hundebesitzer die Möglichkeit der Gemeinde nutzen und für den Kot Ihrer Vierbeiner die roten Plastiktüten nutzen.

Wir bitten allerdings alle Hundehalter die gefüllten Beutel in den dafür von der Gemeinde bereit gestellten Mülleimer (oder alternativ zu Hause) zu entsorgen.

Von einer Entsorgung in den Mülleimern am Sportplatz bitten wir abzusehen, da das in Kürze bestialisch stinkt!


Übergabe der Prämien aus der REWE-Aktion „Scheine für Vereine“

Anfang November hatte der FVL alle Mitglieder und Freunde aufgerufen bei der REWE-Aktion „Scheine für Vereine“ mitzumachen und die Scheine dem FVL zuzuordnen. Bis Ende Dezember kamen dabei über 2.000 (!) Scheine zusammen. Unser Dank gilt allen Mitgliedern und Freunden für die tolle Unterstützung.

 

Inzwischen sind auch die Prämien angekommen. Jürgen Gareiß übergab zusammen mit den Vorständen Frank Aumüller und Dieter Göbelbecker stellvertretend Trainer Lukas Lampert und Spieler Max Schwab ein umfangreiches Trainingsset für die Seniorenmannschaften. Weiter erhielt die Jugendspielgemeinschaft SG Dettenheim neue Bälle und das Veranstaltungsteam eine Fritteuse und ein Waffeleisen. Der FVL bedankt sich bei Jürgen Gareiß für die Organisation der Aktion.

 

Hoffentlich können wir die Trainingsutensilien und die Bälle bald wieder nutzen!


Netze BW unterstützt Jugendarbeit des FVL und FVR

Spendenscheck für Fußballverein Liedolsheim 1912 e.V. und FV 1912 Rußheim e.V.

 

Die beiden Fußballvereine Liedolsheim 1912 e.V. und FV 1912 Rußheim e.V. in Dettenheim konnten dieser Tage eine Spende der Netze BW für die Jugendarbeit in Höhe von je 523,35 Euro entgegennehmen. Das Unternehmen hat dafür wieder seine Portokasse „geplündert“. Dahinter verbirgt sich eine 2018 gestartete Aktion der Netze BW, bei der Haushalte aufgerufen werden, den Stand des Stromzählers nicht mehr per Post, sondern mithilfe elektronischer Medien mitzuteilen. 

 

„Unser Ziel ist es, mehr und mehr von der postalischen Datenübermittlung abzurücken“, erklärt Netze BW Kommunalberater Achim Häge. „Darum bieten wir verschiedene zeitgemäße Wege an, um die Angaben ohne große Umstände übermitteln zu können.“ Als Anreiz spendet der Netzbetreiber pro Kommune das durch die Online-Mitteilungen des Stromverbrauchs jährlich eingesparte Porto an eine gemeinnützige Organisation vor Ort. 

 

 „Eine Finanzspritze ist natürlich immer willkommen“, freuen sich Dieter Göbelbecker und Stephan Golombek, Jugendleiter der gemeinnützigen Vereine. Besonders schön sei es, dass die Bürgerinnen und Bürger von Dettenheim dazu beigetragen haben: „Das ist für mich auch ein Zeichen guter Nachbarschaft.“. Göbelbecker und Golombek bedankten sich deshalb bei allen Haushalten, die mit ihrer Online-Zählerstandsmeldung zu der Spendensumme beigetragen haben.

 

Informationen unter: www.netze-bw.de/Zaehler/Stromzaehler

 

Die beiden Vereine, die in der Jugend unter SG Dettenheim erfolgreich zusammenarbeiten, bedanken sich auf diesem Wege bei der Netze BW recht herzlich für die Spende. Eine offizielle Scheckübergabe konnte aufgrund der aktuellen Corona-Lage leider nicht stattfinden.


Trainingszeiten der Jugendmannschaften

Die Trainingszeiten und die Kontaktdaten der Trainer und Betreuer finden Sie hier>>


Die neuen Trikots des FVL - Danke an unseren Clubhauswirt Stipe