3. November 2019

 

FVL II – SV Blankenloch II  4 : 0  (1 : 0)

 

Gegen den bisherigen Tabellenführer, der vor dieser Partie in dieser Saison lediglich ein Gegentor hinnehmen musste, zeigte unsere 2. Mannschaft die wohl beste Leistung der letzten Jahre.

Unterstützt von den beiden Routiniers N. Grimm und M. Piechatzek übernahm unsere Elf von Beginn an das Kommando. Bereits in der 2. Minute flankte K. Batrenik von rechts nach innen, wo N. Grimm in aller Ruhe den Ball annehmen und einschießen konnte. In der Folgezeit ließ man dann leider einige Chancen liegen. Die keineswegs enttäuschenden Gäste besaßen Mitte der 1. Hälfte ihre beste Torchance, als der starke J. Seith im Liegen mit dem Fuß noch retten konnte. 

Nach Wiederbeginn folgte die stärkste Phase unseres Teams. In der 51. Minute drückte der eingewechselte A. Jakupi einen weiten Freistoß von Jo. Meinzer am langen Pfosten über die Linie. Vier Minuten später war N. Grimm frei durch und wurde vom Torwart gefällt. Beim anschließenden Elfmeter scheiterte er am Keeper. Zwei Minuten später war er auf Zuspiel von T. Seith erneut durch und schob dieses Mal zum 3:0 ein. In der 68. Minute nutzte A. Ademi einen verunglückten Rückpass sogar zum 4:0. Die Gäste steckten auch in der Schlussphase nie auf und hatten Pech, als A. Aumüller für seinen geschlagenen Keeper auf der Linie klären konnte.  


27. Oktober 2019

 

FV Grünwinkel II – FVL II   2 : 2  (1 : 1)

 

In diesem Spitzenspiel der Kreisklasse C4 standen sich zwei bisher ungeschlagene Teams gegenüber. Es entwickelte sich von Beginn an ein munteres, ausgeglichenes  Spiel auf erstaunlichem Niveau. Bereits in der 5. Minute ging Nico Grimm links unnachahmlich auf und davon, legte von der Strafraumgrenze mustergültig in die Mitte auf Julian Meinzer, doch er konnte den Ball leider nicht im Tor unterbringen. In der 35. Minute dann eine scharf getretene Flanke von Joshua Meinzer rechts aus dem Halbfeld Richtung Elfmeterpunkt, sein Zwillingsbruder Julian machte es dieses Mal lehrbuchhaft,  schraubte sich in die Höhe und markierte per Kopf das vielumjubelte 0:1. Nur fünf Minuten später kam jedoch der FV Grünwinkel zum verdienten Ausgleich.

Im 2. Spielabschnitt ein weiterhin ausgeglichenes Match mit den besseren Torchancen für den FVL. Nico Grimm wurde auf dem Weg zum Tor unsanft gebremst, Julian Meinzer vergab aus aussichtreicher Position, zwei Weitschüsse von Joshua Meinzer und Jan Oberacker wurden vom guten FVG Torhüter zur Ecke gelenkt, der auch in der 80. Minute bei einem Freistoß von Nico Grimm zur Stelle war. In der 85. Minute dann ein Freistoß für Grünwinkel, der unglücklich zu kurz nach rechts abgewehrt wurde und einem gegnerischen Angreifer im Strafraum vor die Füße fiel. Humorlos verwandelte er zur 2:1 Führung. Nun warf der FVL alles nach vorne und in der Nachspielzeit gab es nochmal Eckball von links für den FVL. Julian Meinzer trat den Ball halbhoch in die Mitte und unser Abwehrrecke Martin Piechatzek drehte sich am Fünfmetereck geschmeidig wie eine Katze um seinen Gegenspieler und köpfte den Ball im Fallen aus etwa ein Meter Höhe unhaltbar zum 2:2 ins kurze Toreck. Der Jubel kannte keine Grenzen mehr und der Schiedsrichter pfiff diese sehr spannende und gute Begegnung kurz darauf mit einem verdienten Unentschieden ab.


13. Oktober 2019

 

FVL II – FSSV Karlsruhe II  2 : 2  (1 : 1)

Beim ersten Punktverlust haderte unsere 2. Mannschaft mit zwei haarsträubenden Fehlentscheidungen des Schiedsrichters, aber auch mit unnötigen Gegentoren.

In einem Spiel auf technisch gutem Niveau war unser Team optisch leicht überlegen. Nach zwanzig Minuten war der schnelle Ju. Meinzer auf rechts allein durch und passte nach innen. Sein mitgelaufener Sturmpartner A. Owonramven musste in der Mitte nur noch zum 1:0 einschieben. Nur eine Minute später hätte wiederum A. Owonramven beinahe eine Verwirrung in der Gäste-Hintermannschaft nutzen, doch der Torwart reagierte glänzend. In der 25. Minute bestraften die Gäste einen folgeschweren Fehlpass am FVL-Strafraum und trafen zum Ausgleich ins leere Tor. Ansonsten waren die Gäste nur bei Standards gefährlich, da aber immer richtig. Nach einem Eckball trafen sie per Kopf die Latte. Eine Minute vor der Pause dann die erste mitspielentscheidende Szene. A. Owonramven war schneller als sein Gegenspieler und lief in den Strafraum ein. Dort wurde er von einem bereits gelb vorbelasteten Abwehrspieler von hinten von den Beinen geholt. Leider blieb die Pfeife des Schiris stumm.

Auch in Durchgang zwei wenig klare Torchancen. In der 69. Minute wurde ein verheißungsvoller Angriff zunächst abgewehrt. Spielertrainer L. Lampert brach ab und legte noch mal zu A. Owonramven nach rechts außen. Dessen gefühlvoll Flanke köpfte A. Ademi am langen Pfosten zum 2:1 ein. Eine Freistoßflanke der Gäste landete durch Freund und Feind hindurch am Pfosten. Vier Minuten vor dem Ende nahm ein Angreifer den Ball deutlich mit der Hand mit. Wieder übersah das der Unparteiische und J. Oberacker musste auf Kosten einer Ecke klären. Die brachte den 2:2-Ausgleich. In der Nachspielzeit noch einmal ein gefährlicher Eckball, den J. Oberacker auf der Linie klären konnte und damit zumindest das verdiente Remis rettete.

29. September 2019

 

FVL II – SC Schielberg II  6 : 0 (1 : 0)

Unsere 2. Mannschaft agierte gegen einen disziplinierten Gast geduldig und bleibt in der Erfolgsspur.

In Durchgang eins war unser Team bereits leicht überlegen, konnte sich jedoch kaum Torchancen erarbeiten. J. Meinzer konnte die beiden ersten leider nicht verwerten. Auf der Gegenseite schossen die Gäste bei ihrer einzigen Möglichkeit der Partie zum Glück über das Tor. In der 33. Minute schickte J. Meinzer Torjäger K. Batrinek auf die Reise. Der scheiterte zunächst am guten Gästekeeper traf aber im Nachschuss aus spitzem Winkel zum 1:0.

Als die geschickt verteidigenden Gäste müder wurden konnte unser Team mit A. Ademi, A. Jakupi und M. Zaman noch Spieler einwechseln, die für neuen Schwung nach vorne sorgten. A. Ademi setzte sich in der 53. Minute auf rechts durch, scheiterte ebenfalls am Keeper, um den Nachschuss dann humorlos unter die Latte zu befördern. Nach 65.  Minute wurde erneut K. Batrinek freigespielt und traf allein vor dem Tor zum 3:0. Den 4. Treffer steuerte Spieletrainer L. Lampert mit einem Distanzschuss bei. In der 77. Minute erhöhte M. Zaman auf Querpass von A. Ademi auf 5:0. In der letzten Minute brachte der Gästetorwart K. Batrinek im Strafraum zu Fall. Der Gefoulte trat selbst an und erzielte mit seinem bereits 12. Saisontreffer den 6:0-Endstand.


22. September 2019

 

SV Nordwest II – FVL II  1 : 4 (0 : 2)

Unsere 2. Mannschaft machte sich das Leben bei ganz schwachen Gastgebern zwar lange Zeit unnötig schwer, gewann am Ende aber doch noch deutlich.

Vor allem in Halbzeit eins wurde eine Vielzahl bester Chancen nicht genutzt. Torjäger K. Batrinek traf bereits in der 8. Minute aus kurzer Distanz den Querbalken. Routinier T. Seith schob den Ball frei vor dem Keeper am Gehäuse vorbei. In der 39. Minute war N. Wojcichowski schneller als Abwehrspieler und Keeper und spitzelte das Leder zum 0:1 in die Maschen. Drei Minuten später legte T. Seith an der Strafraumgrenze auf L. Lampert zurück. Unser Spielertrainer traf mit einem Flachschuss zum 0:2.

Gleich nach der Pause der überraschende Anschlusstreffer für harmlose Hausherren. Es dauerte dann in einer überlegen geführten Partie bis zur 77. Minute ehe sich J. Knäbel einen Freistoß zurecht legte und direkt verwandelte. J. Oberacker tat es ihm drei Minuten später gleich und traf mit dem nächsten ruhenden Ball zum 1:4-Endstand.


8. September 2019

 

FV Rußheim II – FVL II  2 : 3 (0 : 1)

Alle Mann an Bord, somit konnten unsere Trainer eine starke 2. Mannschaft mit vielen Akteuren aus dem Kader der 1. Mannschaft aufbieten. In der 1. Hälfte war man deutlich überlegen. Einziges Manko war die Chancenverwertung. So dauerte es über eine halbe Stunde ehe Routinier T. „Kaufes“ Seith im Strafraum gefoult wurde und Goalgetter M. Batrinek vom Punkt zum 0:1 verwandelte.

Nach Wiederbeginn blieb unser Team gedanklich wohl fünf Minuten länger in der Kabine. Nur so konnte man sich die beiden schnellen Gegentore fast ohne Gegenwehr erklären. Zum Glück fing sich unsere Elf in einem nun ausgeglichenen Spiel wieder. In der 70. Minute wurde ein Kopfball von T. Seith im Anschluss an einen Eckball abgeblockt. T. Seith reagierte am schnellsten und schoss den Abpraller zum 2:2 in die Maschen. Unser Team wollte mehr und drehte zum 2. Mal binnen einer Woche einen Rückstand. Der eingewechselte N. Wojcichowski traf nach Zuspiel unseres A-Junioren A. Ademi aus der Drehung zum 2:3-Endstand. 


1. September 2019

 

FVL II – VSV Büchig II  3 : 2  (0 : 2)

Nach dem leichten 16:0 Sieg im ersten Spiel traf unsere Zweite mit Büchig auf eine Spitzenmannschaft der letzten Saison. Aufgrund eines Torwartengpasses hütete dankenswerterweise unser „Gastspieler“ Norman Wiry unseren Kasten. Die Gäste übernahmen von Beginn an die Spielkontrolle und nach 15 Minuten lagen sie bereits verdient mit 0:2 in Front. Der FVL bemühte sich, doch gegen diese routinierte Truppe tat man sich enorm schwer. Das Bild änderte sich erst, als der kurz zuvor eingewechselte Nicolai Göbelbecker in der 63. Minute mit einem Weitschuss zum glücklichen Anschlusstor traf. Nun witterte man Morgenluft und setze die offensichtlich müde werdenden Büchiger unter Druck. In der 87. Minute setzte sich unser A-Jugendlicher Jannis Hettesheimer auf der linken Seite prima durch, passte wunderschön zu Ozan Öczan in den Strafraum, dessen Schussversuch fiel Kai Batrenik vor die Füße und er schoss gekonnt zum 2:2 ein. Nun wachte Büchig nochmal auf und wollte den Sieg erzwingen. Nach einem Konterversuch des FVL landete der Ball auf der linken Seite kurz hinter der Mittellinie im Seitenaus. Der von Zaman Kazimi schnell ausgeführte Einwurf leitete den schönsten Spielzug der gesamten Partie ein. Nicolai Göbelbecker schickte Jan Knäbel steil auf rechts, der umspielte einen Gegenspieler und bediente von der Grundlinie mustergültig Kai Batrenik am langen Pfosten. Unser Goalgetter ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte sicher zum vielumjubelten 3:2. Nach 0:2 Rückstand gegen diese gute Mannschaft das Spiel noch zum 3:2 zu drehen, verdient höchsten Respekt! Zwei Spiele, zwei Siege – der FVL 2 ist gerüstet für das Derby am nächsten Sonntag in Rußheim.  


18. August 2019

 

FVL II – FV Sulzbach II  16 : 0 (9 : 0)

Am Vortag des Spiels hatte uns der Gegner mit der Ankündigung überrascht, dass er voraussichtlich mit weniger als elf Spielern antreten wird. Das in der C-Klasse erlaubte „flex“ ermöglicht einer Mannschaft bei Spielermangel auch nur 9 gegen 9 oder 10 gegen 10 Spieler auf das Feld zu schicken. Letztendlich pfiff der Schiedsrichter das Spiel mit 10 Mann auf jeder Seite an. Bereits nach zwei Minuten wurde Austine Owonramven im Strafraum gefoult, doch den fälligen Elfmeter vergab unser Kapitän Adrian „Atze“ Aumüller völlig unkonzentriert. Nach 12 Minuten startete dann die große Kai Batrenik Show, der mit einem Volleyschuss nach schöner Flanke von Nils Wojciechowski zum 1:0 traf. Gegen völlig überforderte Gäste folgten bis zur Halbzeit noch fünf weitere Tore von Kai, sowie zwei Treffer von Austine und ein Tor durch Nils zum 9:0 Halbzeitstand. 

In der zweiten Hälfte ließ man es bei der Hitze etwas ruhiger angehen, doch auch das reichte für je zwei weitere Tore von Jannik Seith, Zaman Kazimi, Fabio Gretzmeier und einem verwandelten Foulelfmeter durch Jan Oberacker zum letztendlich unwirklichen 16:0. So ein Tag, so wunderschön wie heute, …!