11.10.2020

FVL II – FC Neureut II                                                   1 : 2  (1 : 1)

 

Unsere 2. Mannschaft musste gegen eine überlegene Gastmannschaft eine bittere Niederlage hinnehmen und verpasste die große Chance sich genügend Luft auf die Abstiegsplätze zu verschaffen.

Nach zwei Minuten wollte ein Abwehrspieler eine Flanke von der rechten Seite nach außen klären. Der Ball rutschte ihm über den Spann und wurde zur Vorlage für einen Gästestürmer, der zum frühen 0:1 einköpfen konnte. Auch in der Folgezeit blieben die Gäste immer gefährlich. FVL-Keeper J. Seith musste mehrfach einen höheren Rückstand verhindern. Mitte der 1. Hälfte konnte sich unsere Mannschaft langsam etwas befreien, ohne zunächst aber Torgefahr auszustrahlen. Umso überraschender fiel dann der Ausgleich. M. Geiß schlug einen Freistoß aus dem Mittelfeld diagonal in den Strafraum. Am langen Pfosten lief N. Göbelbecker durch und köpfte zum 1:1 ein. Wenig später eine vielleicht spielentscheidende Szene. Nach einem weiten Ball auf die linke Seite war N. Göbelbecker schneller als ein Abwehrspieler und legte sich per Kopf den Ball vorbei. Der checkte ihn um und der insgesamt sehr schwache und unsichere Unparteiische pfiff zwar, aber entschied auf Stürmerfoul anstatt auf Strafstoß, obwohl kein Zweifel daran bestand, wer den Ball gespielt hatte.

Gleich nach Wiederbeginn erneut ein Gegentor zu dem berühmten ungünstigen Zeitpunkt. Die Gäste pressten früh und eroberten 30 Meter vor dem Tor den Ball. Ein auf halb rechts freistehende Angreifer konnte die erneute Gästeführung erzielen. In der Folgezeit spielte unsere Elf kaum noch einen klaren Ball und je mehr unsere Defensive riskierte, desto mehr Konterchancen gab es für die Gäste, die allerdings J. Seith stets entschärfen konnte. In Überzahl nach gelb-roter Karte in der Schlussphase machte unser Team noch mal Druck, kam aber zu keiner klaren Torchance mehr.


4.10.2020

SW Mühlburg I – FVL I                                                 5 : 1  (5 : 0)

 

Durch eine ganz schwache 1. Hälfte brachte sich unsere 2. Mannschaft um alle Siegchancen.

Gleich zu Beginn hatte N. Göbelbecker per Kopf die große Chance zur Führung. In der Folgezeit agierte unsere Defensive sehr unsicher und lud die offensivstarken Gastgeber zum Toreschießen ein. Bereits in der 12. Minute brachte eine Verkettung von Fehlern am Ende durch ein Eigentor das 1:0. Bis zum 3:0 hatte man nichts entgegen zu setzen. Nach Flanke von K. Batrenik schoss J. Hettesheimer aus 8 Metern freistehend über das Gehäuse. Bis zur Halbzeit geriet man gar mit 5:0 in Rückstand.

Völlig verändertes Bild in Durchgang zwei. Unsere Elf war plötzlich besser und steckte nie auf. Leider vergab man zu viele Torchancen, um das Ergebnis noch freundlicher zu gestalten. So lief unter anderem J. Hettesheimer zweimal frei auf den Keeper. Erst in der vorletzten Spielminute erzielte Torjäger K. Batrenik zumindest den Ehrentreffer. 


27.09.2020

FVL II – FC 21 Karlsruhe I                                  0 : 2  (0 : 1)

 

Gegen den Titelmitfavoriten aus Karlsruhe zeigte unsere 2. Mannschaft, die nicht mehr in Bestbesetzung antreten konnte, eine ordentliche Leistung.

Von Beginn an stand man unter großem Druck. Die Gäste versuchten auch auf dem engeren Trainingsplatz viele Dinge spielerisch zu lösen. Unsere Elf hielt mit einer kompakten Defensive gut dagegen. Die sich bietenden Möglichkeiten konnte zunächst FVL-Keeper A. Dering entschärfen. Nach zwanzig Minuten gelang der Mannschaft vom Adenauerring dann aber doch das 0:1. Erst kurz vor der Pause konnte sich unser Team dann aus der Umklammerung befreien. Im Anschluss an einen Eckball besaß Kapitän M. Lampert die große Chance zum Ausgleich, doch er traf den Ball per Kopf nicht voll. Über Umwege landete die Kugel bei Ju. Meinzer, aber sein Abschluss aus 3 Metern beim Torhüter.

Auch gleich nach Wiederbeginn die nächste große Chance für den FVL II. K. Batrenik nahm einen langen Ball auf und zog in die Mitte. Sein strammer Abschluss aus 16 Metern landete leider am Außennetz. Danach kam offensiv aber zu wenig. Auch die Gäste waren nicht mehr so druckvoll, wie in der Anfangsphase, hatten aber trotzdem einige gute Chancen. A. Dering spekulierte einmal goldrichtig und konnte daher gegen einen frei vor ihm auftauchenden Stürmer retten. Zwei Minuten vor Ende gelang den Gästen mit dem 0:2 dann aber doch die Entscheidung.


20.09.2020

FC Spöck II – FVL II                                                       2 : 1  (2 : 0)

 

Nach zwei Siegen zum Saisonauftakt wollte man natürlich auch aus Spöck etwas Zählbares mitnehmen und so legte unsere Mannschaft auch los. Der FVL dominierte von Anpfiff weg und kam folgerichtig zu vier sehr guten Einschussmöglichkeiten in den ersten 20 Minuten, die aber leider nicht genutzt wurden. Der erste zaghafte Angriff der Spöcker wurde an der Strafraumgrenze zu kurz abgewehrt und mit einem Sonntagsschuss trafen die Hausherren aus 25 Metern unhaltbar in den rechten Torwinkel zur völlig unverdienten 1:0 Führung. Vom Anstoß ging es direkt wieder in den gegnerischen Strafraum und nach einem Foul an J. Hettesheimer zeigte der Schiedsrichter auf den 11m-Punkt. Der sonst so sichere Schütze K. Batrenik zielte dieses Mal aber leider über das Tor. Am Rückstand und der vergebenen Elfmeterchance hatte unsere Mannschaft danach zu knabbern und es passierte nicht mehr viel bis Spöck direkt vor dem Halbzeitpfiff den ersten gelungenen Angriff vortrug und mit einem Kopfballtor zum 2.0 abschloss.

Kurz nach Wiederanpfiff markierte K. Batrenik nach einem verlängerten Freistoß von J. Oberacker eiskalt das 2:1. Danach entwickelte sich ein offenes Spiel gegen verbesserte Spöcker ohne zwingende Torchancen auf beiden Seiten. In den letzten 20 Minuten warf der FVL II alles nach vorne und es gab wieder Einschussmöglichkeiten fast im Minutentakt, die aber alle ungenutzt blieben. Beim einzigen gefährlichen Konter in der letzten Spielminute hätte Spöck noch das dritte Tor erzielen können, doch sie vergaben kläglich. Somit blieb es für uns bei der sehr unglücklichen 1:2 Niederlage trotz eines insgesamt sehr guten Spiels unserer Mannschaft. Zu unserem „Man of the Match“ wurde anschließend J. Oberacker gewählt. Dazu herzlichen Glückwunsch „Obi“ - und Männer, macht weiter so, dann werdet ihr auch wieder gewinnen!     


13.09.2020

FVL II – ASV Hagsfeld II                                    2 : 1  (0 : 1)

 

Vor dem Spiel überreichten Staffelleiter Günter Hörner und Bürgermeisterin Ute Göbelbecker dem FV Liedolsheim II die Meisterschale für die vergangene Saison (siehe Bild).

Gegen sehr defensiv eingestellte Gäste tat sich unsere 2. Mannschaft lange Zeit schwer, weil man die wenigen sich bietenden Chancen vor allem in Durchgang eins nicht nutzen konnte.

Bereits in den Anfangsminuten bot sich K. Bentrenik die große Chance zu Führung, als er von halb links auf den Keeper zulief, aber knapp am langen Pfosten vorbeischoss. In der 17. Minute die überraschende Gästeführung, nachdem man einen Diagonalball in den Strafraum schlecht verteidigt hatte. Mitte der 1. Hälfte köpfte N. Grimm über das Tor. Kurz vor der Pause, war es dann noch mal der Routinier, der einen Kopfball aus aussichtsreicher Position zu hoch ansetzte. 

Nach Wiederbeginn nahm der Druck unser Elf dann zu. Die Angriffe wurden oft über den eingewechselten Linksverteidiger T. Edelmann eingeleitet. In der 54. Minute legte N. Grimm einen Ball auf die linke Seite. T. Edelmann flankte nach innen und N. Grimm köpfte schulmäßig zum 1:1-Ausgleich ein. Wenig später scheiterte T. Edelmann mit einem Volleyschuss. In der 70. Minute nahm N. Grimm einen weiten Ball im Strafraum an, stand frei vor dem Tor und wurde von hinten über den Haufen gerannt. Den fälligen Strafstoß verwandelte K. Batrenik sicher zur hochverdienten 2:1-Führung. Nach einem Sololauf über seine linke Außenbahn strich ein Flachschuss von T. Edelmann  am langen Pfosten vorbei.  Die letzte Chance zur Vorentscheidung bot sich Sturmführer K. Batrenik, der den Ball am herauseilenden Keeper vorbei legte, ihn aber vor der Auslinie nicht mehr erlaufen konnte. In der Abwehr verdiente sich E. Jallow Bestnoten und wurde von den Fans auch zum „Man oft the Match“ gewählt.


6.09.2020

VfB Grötzingen II – FVL II                                 1 : 4  (0 : 1) 

 

Eine starke Aufstellung und eine ganz starke Leistung zeigte unsere 2. Mannschaft in ihrem 1. B-Klassenspiel seit Mai 1990. 

Zu Beginn scheiterte unser starkes Sturmduo Batrenik/Hettesheimer jeweils einmal frei vor dem Keeper. Die zweite Viertelstunde gehörte dann den Hausherren mit einer großen Torchance. In der 37. Minute konnte der junge J. Hettesheimer den Ball in der Spitze geschickt behaupten und in den Lauf von K. Batrenik ablegen. Der spitzelte den Ball am herauseilenden Keeper vorbei in die Maschen. 

Kurz nach der Pause führte eine grase Fehlentscheidung des Unparteiischen zum Ausgleich. E. Jallow hatte an der Strafraumgrenze klar den Ball gespielt. Trotzdem gab es Freistoß, der prompt zum Ausgleich führte. Wenig später großes Glück, als sich die Gastgeber schön bis vors Tor durchkombinierten, ein Angreifer aber am Kasten vorbei schob. In der 57. Minute flankte D. Mössner aus dem Halbfeld nach innen. J. Hettesheimer löste sich am 5-m-Raum von seinem Gegenspieler und traf mit der Innenseite zum 1:2. Angetrieben vom M. Kühn - dem besten Spieler auf dem Feld wurde - unsere Elf nun immer stärker. Nachdem der Torhüter einen Schuss von K. Batrenik abwehren konnte, hob M. Kühn den Ball aus über 30 Meter Richtung Tor, doch ein Abwehrspieler konnte auf der Linie noch retten. In der 79. Minute setzte sich der kurz zu vor eingewechselte A. Ovonramwen energisch gegen seinen Gegenspieler durch und schloss zum 1:3 ab. Nachdem die Platzherren nach einer Gelb-roten Karte dezimiert waren, traf Ju. Meinzer nach Vorarbeit von D. Mössner zum 1:4-Endstand.